Aktuelles - Grundschule Schloßau

AKTUELLES an unserer Grundschule

Hier finden Sie alle aktuellen Mitteilungen rund um die Grundschule Schloßau

Einschulungsfeier 2020

Bild 1bIn der festlich geschmückten Schulturnhalle empfing die Grundschule Schloßau vergangenen Samstag ihre 13 neuen Erstklässler. 

Im Schuljahr 2020/21 werden die Kinder in einer jahrgangsgemischten Eingangsstufe in den Klassen 1/2a und 1/2b unterrichtet.

Die Einschulungsfeier wurde dem entsprechend in zwei Schichten durchgeführt. Rektor Wellm hieß die Erstklässler mit ihren Eltern und Geschwistern herzlich willkommen. Die Patenkinder der zweiten Jahrgangsstufe begrüßten die Neuankömmlinge ebenfalls mit einem kleinen Puppentheaterstück. Schließlich folgten die ABC-Schützen ihren Klassenlehrerinnen Frau Ludebühl und Frau Münch voller Vorfreude ins Klassenzimmer zur ersten Schulstunde. 

Die älteren Geschwisterkinder aus den Klassen 3 bzw. 4 informierten die Eltern währenddessen noch ein wenig über das Schulleben an Bild 1ader Grundschule Schloßau. Anschließend hatten die Familien an drei eingerichteten Fotostationen Gelegenheit, unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln, Erinnerungsbilder festzuhalten. 

Die Lehrerinnen und Lehrer der Grundschule Schloßau wünschen allen Erstklässlern nochmals viel Freude und Erfolg in der Schule.

Religionsstunde im Freien – Spaziergang zu St. Wolfgang

Eine besondere Religionsstunde erlebten die Klassen 3 und 4, begleitet durch Karin Scholl.Lerngang St Wolfgang 2

Bei ihrem Lerngang erfuhren die Kinder viel Wissenswertes rund um die Kirche „St. Wolfgang“.

Ganz begeistert waren die Schülerinnen und Schüler vom Bildmaterial, das dankenswerter Weise von Thomas Müller vom VÖG Schloßau zur Verfügung gestellt wurde. 

Das Bild zeigt die Viertklässler bei ihrem Lerngang.

„Wir haben unsere Lehrer vermisst“ – Rückblick auf die Corona-Zeit

Bild Rückblick CoronaAusgehend von der gemeinsamen Arbeit der Viertklässler an der Klassenzeitung entstand ein interessanter Rückblick von Schülerin Emma Galm in Bezug auf das besondere Schuljahr 2019/20 und die Corona-Zeit.

Klassenlehrerin Elke Breitkopf und Lehreranwärter Manuel Steffen stellten schließlich den Kontakt zur Redaktion der Rhein-Neckar-Zeitung her, die sich ebenfalls sichtlich interessiert zeigten an einem Corona-Rückblick aus Schülersicht.

Verabschiedung Klasse 4 unter Corona-Bedingungen

Die Verabschiedung der Viertklässler im Schuljahr 19/20 musste bedingt durch Corona in einem etwas anderen Format ablaufen. Dennoch war es dem Kollegium ein großes Anliegen, den Schülerinnen und Schülern einen stimmungsvollen Abschied von der Grundschule Schloßau zu ermöglichen.

Am letzten Schultag vor den Ferien stimmten sich die Viertklässler zunächst im Klassenverband auf den bevorstehenden Abschied ein. Gemeinsam wurden noch die letzten Schliffe an der Klassenzeitung, dem gemeinsamen Erinnerungsstück getätigt.

Als Überraschung bauten die Schülerinnen und Schüler der anderen Klassen, unter Einhaltung der Hygienevorgaben und Abstandsregelungen, ein weitläufiges Spalier im Außenbereich der Schule auf, durch das die Viertklässler, begleitet von der Melodie „Time to say Goodbye“ schreiten durften.

Spende der Theatergruppe „Strouhbischel“ – Unterstützung der Homepage

Spende Theatergruppe BildBei ihren jährlichen Aufführungen in der Schulturnhalle können die Verantwortlichen des Stroubischel-Theaters um Regisseur Klaus Scholl jedes Jahr ein ausverkauftes Haus vermelden.

So gelingt es der Laienspielgruppe stets einen namhaften Betrag zu „erwirtschaften“, den man auch in diesem Jahr wieder in Höhe von 1.000 Euro der Schloßauer Grundschule und ihrem Förderverein als Spende zur Verfügung stellte.

Neue Spiele dank großzügiger Spende

Die Grundschule Schloßau freut sich sehr darüber, dass der Förderverein der Schule immer wieder besondere Anschaffungen ermöglicht, die zur Stärkung des Schulkonzeptes beitragen und vor allem den Schulkindern selbst zu Gute kommen.

Dabei konnten Förderverein und Schule immer noch zehren von der großzügigen Spende des ehemaligen Ortsvorstehers Herbert Münkel. Das noch zur Verfügung stehende Geld wurde nun für die Anschaffung verschiedener Spiele vor allem für die Pausen eingesetzt.

Gestaltung der gemeinsamen Faschnachtsfeier

Am letzten Schultag vor den Faschingsferien veranstaltete die GS Schloßau ihre Faschnachtsfeier mit allen Klassen in der Schulturnhalle. Auch zahlreiche ehemalige Schülerinnen und Schüler zog es an diesem Tag wieder zurück in die Grundschule.

Das Kollegium sorgte gemeinsam mit den Kindern für ein buntes närrisches Programm. Es wurde gesungen, getanzt und gelacht. Die Drittklässler sorgten mit ihrem Faschnachtsgedicht für die entsprechende Einstimmung. Die Theater-AG forderte das Publikum mit ihren Scherzfragen heraus. Viele der Beiträge, wie die Mitmach-Tänze der Klassen 1 und 2, das Flötenspiel der Klassen 3 und 4 sowie die verschiedenen Spiellieder, entsprangen aus dem Musik- und Sportunterricht. Auch einzelne Schülerinnen und Schüler meldeten sich zu Wort und trugen kleine Beiträge vor. Zur Belohnung für die tollen Beiträge gab es jede Menge „Raketen“ und „Wellen“. Natürlich durften auch die Schlachtrufe und Gesänge der „Bajasse“, „Eckenarre“ und „Turmwächter“ nicht fehlen.

Ereignisreiche Vorweihnachtszeit

Rege Teilnahme an Chorprojekten – Passend zum Jahresthema „Wir GESTALTEN Schule“ ging es an der Grundschule Schloßau ereignisreich zu. 

Neben der gemeinsamen Weihnachtsfeier aller Klassen gab es zahlreiche andere Aktionen, die von den Schülerinnen und Schülern mit ihren Auftritten bereichert wurden. Sowohl bei der Seniorenfeier der Ortsgemeinschaft Schloßau/Waldauerbach, der Verabschiedungsfeier des ehemaligen Ortsvorstehers Herbert Münkel als auch beim Weihnachtsmarkt der Gemeinde Mudau zeigten die Schülerinnen und Schüler große Bereitschaft zur Mitgestaltung. Ein großer Dank gilt dabei vor allem auch den Eltern für ihr Verständnis und ihre Mithilfe.

Rund um "St. Wolfgang"

Angeleitet durch Karin Scholl beschäftigten sich die Schulkinder der ersten und zweiten Klasse im Rahmen des Religionsunterrichts mit "St. Wolfgang", dem Namenspatron der Schloßauer Kirche und des Kindergartens.

Sein Name wurde zunächst in einem Puzzle herausgefunden. Anhand verschiedener Fotos, die dankenswerter Weise von Thomas Müller vom Verein „Örtliche Geschichte“ für diese Aktion zur Verfügung gestellt wurden, erfuhren die Kinder anschaulich, wer dieser Wolfgang überhaupt war und wie er gewirkt hat. Abgerundet wurde die besondere Religionsstunde durch Informationen über den Kindergarten und seine Entstehungsgeschichte.

Auf die Äpfel, fertig, los!

In Anbindung an den Sachunterricht sowie als Ergänzung zum „Schulfruchtprogramm“ der EU, an dem die Grundschule Schloßau teilnimmt, drehte sich vergangene Woche einiges um das Thema „Äpfel“.

Glücklicher Weise befinden sich auf dem Schulgelände mehrere Apfelbäume, die es abzuernten galt. Montags begannen die einzelnen Klassen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern zunächst die Äpfel von den Bäumen zu rütteln und fleißig aufzusammeln. Am darauffolgenden Tag wurde ein Teil der Äpfel mit einer kleinen Apfelpresse direkt vor Ort zu frischem Apfelsaft gepresst.

Seite 1 von 2

Grundschule Schloßau

Diese Webseite verwendet Cookies

Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.